Glyzeride


Glyzeride
n pl
глицериды

Deutsch-Russische Wörterbuch polytechnischen. 2013.

Смотреть что такое "Glyzeride" в других словарях:

  • Glyzerīde — Glyzerīde, zusammengesetzte Äther des Glyzerins. Von den Haloidestern des Glyzerins (Haloidhydrinen), die beim Erhitzen von Glyzerin mit Haloidwasserstoffsäuren entstehen, sind je zwei isomere Mono und Dihaloidhydrine denkbar: Von den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glyzeride — Glyzeride, s. Glyzerin …   Lexikon der gesamten Technik

  • Glyzeride — Glyzeride,   Glycerinester …   Universal-Lexikon

  • Glyzeride — Acylglycerine (früher als Glyzeride, Glyceride oder Neutralfette bezeichnet) sind organische chemische Verbindungen des dreiwertigen Alkohols Glycerin und maximal drei organischen oder anorganischen Säuren, die durch eine Esterbindung miteinander …   Deutsch Wikipedia

  • Fette [1] — Fette, eine Gruppe von Körpern, die durch ihre physikalischen und chemischen Eigenschaften scharf charakterisiert sind, ca. 76,5 Proz. Kohlenstoff, 12 Proz. Wasserstoff und 11,5 Proz. Sauerstoff enthalten und zu den verbreitetsten und wichtigsten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fettspaltung [1] — Fettspaltung. Während früher Fettsäuren ausschließlich in den Stearinfabriken, um Kerzenmaterial zu gewinnen, erzeugt wurden, gibt es heute Betriebe, die Fettsäuren für den Verkauf an Seifenfabriken erzeugen. Es kommen dabei hauptsächlich drei… …   Lexikon der gesamten Technik

  • E471 — Mono und Diglyceride von Speisefettsäuren sind ein Abbauprodukt der Nahrungsfette und fallen daher bei der Fettverdauung an. Sie sind auch in verdorbenen Lebensmitteln zu finden. Sie werden vor allem als Emulgatoren bei der Erzeugung von Back und …   Deutsch Wikipedia

  • E 471 — Mono und Diglyceride von Speisefettsäuren sind ein Abbauprodukt der Nahrungsfette und fallen daher bei der Fettverdauung an. Sie sind auch in verdorbenen Lebensmitteln zu finden. Sie werden vor allem als Emulgatoren bei der Erzeugung von Back und …   Deutsch Wikipedia

  • Fette Säuren — Fette Säuren, einbasische organische Säuren von der Formel CnH2nO2, entstehen aus Ameisensäure HCOOH, indem das am Kohlenstoffatom befindliche Wasserstoffatom durch Alkoholradikal ersetzt wird, z. B. Essigsäure CH3.COOH. Die fetten Säuren bilden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tran — (Fischtran, Fischöl), fettes Öl, das aus dem Speck der Wale, Pottfische, Delphine etc. und Robben und aus Fischen gewonnen wird. Waltran liefern besonders der Grönlandwal, der Pottfisch, der Grindwal und der Dögling; Robbentran gewinnt man aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glyzerin — Glyzerin, Ölsüß, Scheelesches Süß, einfachster dreiwertiger Alkohol, in den Fetten an Fett und Ölsäure gebunden, entsteht immer bei der weingeistigen Gärung des Zuckers; fabrikmäßig aus den Ablaugen der Kerzen und Seifenfabrikation gewonnen.… …   Kleines Konversations-Lexikon